Die verflochtenen Flüsse

Breit, weiss, türkisblau.

So zeigen sich Fella und Tagliamento.

Das Türkis schlängelt sich, verbindet sich mit anderem Türkis, trennt sich wieder, ein verflochtener Fluss.

Im Mittellauf ist der Tagliamento, der letzte große Wildfluß in Mitteleuropa.

Die Flusskiesel hatten von je her verschiedene Farben und Formen. Daher verwundert es wenig, dass es in Spilimbergo eine Mosaikschule gibt.

Im Schulhof entsteht Guernica.

“Meinen“ Brunnen gibt es ebenfalls noch im Schulhof. (Wir kennen uns schon seit 20 Jahren 😎)

Überall in der Stadt und im Umland finden sich grosse und kleine Mosaike.

Die noch unverklebten Kiesel finden sich in jeder Ganulatstufe am Weg.

Wir wissen wovon wir reden. (Gut geschüttelt ist noch lange nicht gerührt 😂)

Ein Gedanke zu „Die verflochtenen Flüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.