Juhuu, der Sommer hat begonnen!

Ein Paket mit Wintersachen geschnürt und nach Hause geschickt um Platz für die neu erstandenen Sonnencremen zu schaffen.

Eure Gedanken und Wünsche wurden von der Windgöttin erhört und ich hatte heute keinen Trainingstag. Man konnte die blühenden Bäume riechen, denn bei Wind sind die Geruchspartikel an der Nase vorbei, ehe du auf die Idee zum Riechen kommst.

Über sanfte Hügel ging’s fast ans Meer!!!!

der WienerInnen.

Ein Wort zur heutigen Streckenführung:

Von der einen und dem anderen ReisebegleiterIn hätte ich wieder einen saftigen Eintrag ins Beschwerdebuch erhalten. Aber ich war ja allein unterwegs und wollte mich nicht anmotschgern. Daher bildete ich mir ein statt meinem 100-kg-Traktor ein superleichtes, gut gefedertes Mountainbike zu haben und war froh, dass es schon länger nicht mehr geregnet hat. Der Ehemalige Eiserne Vorhang war nun zum grünen Vorhang geworden – Grünes Band pur. Ich hoffte keiner Wildsau zu begegnen, denn die einzige Wildsau in dem Wald bin ich. Aber nein, viele Rehe sprangen an mir vorbei, unzählige Schmetterlinge flogen auf. Irgendwann schob ich mein Rad durch noch grösseres Dickicht wieder auf einen asfaltierten Weg (nach Österreich). Anstiftung zum illegalen Grenzübertritt wäre wohl dann auch noch im Beschwerdebuch gestanden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.