Ein Mercedes kommt selten allein

Virpazar verließen wir gestern zeitig (also vor 10 Uhr), weil etliche Höhen Meter angesagt waren.

image

Fantastische Ausblicke von den Hügeln auf den Riesen See!

image

Am späten Nachmittag richteten wir in einem Café in Vladimir wie aufgetragen schöne Grüße des Bruders in Linz (Restaurant Mediterran) an den dortigen Chef des Cafés aus. Er bedankte sich in Form einer Einladung zum Kaffee.

image

Abends in Dobra Voda – Kitsch lass nach.

image

Und ausgezeichnetes Essen!

Heute Mega Etappe (25 km).

image

Bei Meeresrauschen erwacht.

image

Frühstück bei Meeresrauschen. Rast und Nickerchen bei Meeresrauschen. Ein Gläschen Wein hoch über dem Meeresrauschen in der Altstadt von Ulcinj.

image

Ulcinj – ein Großteil der Bevölkerung sind Albaner. Man merkt auch deutlich die Nähe Albaniens – die Mercedes –  Dichte steigt und steigt 😉

Ein Gedanke zu „Ein Mercedes kommt selten allein

  1. Finde ich sehr lustig, die Mercedes Geschichte! Hätte nicht gedacht, dass das Klischee heute immer noch zutrifft:)
    Sehr leckere Fotos, die Appetit auf Meer machen!
    Gute Weiterreise, und noch viele schmackhafte Häppchen wünscht Euch Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.