Bordeaux – Sauveterre

Im Oktober bietet meine Firma ein Seminar zum Thema „Souveränes Meistern schwieriger kommunikativer Aufgaben“ an, an dem ich teilnehme. Als Streber habe ich gleich eine praktische Vorübung absolviert.
Punkt 9 Uhr betreten wir den Fahrradladen. Der Chef fragt, was wir brauchen. Eröffnung meinerseits: ich habe drei Probleme.
1. Es fehlen Speichen.
2. Die Schaltung ist im A.
Der Chef nickt, ohne die Miene zu verziehen und geht zum Auftragsblock.
Da rücke ich mit 3. raus: und außerdem müssen wir heute noch 55 km weiter nach Sauveterre.
Das bringt ihn kurz aus der Fassung, das Hirn (unter der Glatze) rattert fast hörbar. Bis er endlich sagt: Midi, ça va? Dass es dann drei Speichen sind, bringt ihn nicht mehr aus der Fassung.

Gerettet! Und den Frühstücks Kaffee verdient!
image

Bei dieser Konversation waren natürlich meine rudimentären Sprachkenntnisse von enormem Vorteil. Und ohne meinen Sprach Coach Michi hätte ich es NIE geschafft.

Sonst können wir allerdings das oft gehörte Gerücht nicht bestätigen, dass die Franzosen nicht englisch können (oder wollen).

image

Mittags konnten wir also unsere erste Etappe in Angriff nehmen. 55 km auf der alten Bahntrasse durch Eichen Wälder, Weingärten, Sonnenblumen Felder, kleine Dörfer. Sanddorn am Weg Rand. Rast machten wir natürlich am ehemaligen Bahnhof, jetzt ein Öko Info Center.
image

2 Gedanken zu „Bordeaux – Sauveterre

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.