Sangüesa – Berdun

Berdun. Ein Fels in der Brandung!

image

Nur: es gibt keine Brandung. Sandstein, flach ausgewaschen. Ein breites Tal, Felder, so weit das Auge reicht. Am Horizont schneebedeckte Gipfel, die Ausläufer der Pyrenäen.

image

Und plötzlich ein Felsen mit Berdun darauf!

image

Ein altes, pittoreskes, ruhiges Dörfchen. Ein Dorf Wirtshaus mit Zimmern. Ein (halbwegs) lauer Abend. Die letzten Leute sitzen auf dem Plätzchen unter meinem Balkon und schlürfen ihren Kaffee/ihr Bierchen.

image

Ja, die Sonne hat sich wieder gezeigt. Auf Fahrten auf “unbefestigten Straßen“ lt. GPS habe ich heute aber noch verzichtet. Der Boden ist mehr als nass und auf abenteuerliche Übersetzungen von Furten in mehr als voll getränkten Wiesen wollte ich heute verzichten. Die Straße war ohnehin fast gar nicht befahren.

Unglaublich: ich befinde mich immer noch am Jakobsweg. Die Zahl der Pilger ist jedoch schon äußerst dünn. Ich treffe eigentlich nur mehr Rad Pilger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.