Potes – San Vicente

Heute gibt es das Menü bereits zu Mittag in der Schlucht: Makkaroni mit Salami, Forelle gefüllt mit Schinken.
Und ich mache mich gleich wichtig als Übersetzer: eine englische Familie mit 2 Kindern sprechen kein Wort Spanisch, die Wirtin kein Wort Englisch.

image

Gestern genoss ich die Schussfahrt vom Gipfel herunter. Heute genieße ich das langsame Ausrollen Richtung Meer. Zuerst geht es 10 km durch eine beeindruckende Schlucht. Erinnert mich sowohl von den steil aufragenden Bergen, als auch von den Stein Häusern stark an Korsika.

image

Am Meer angelangt, bin ich noch lange nicht am Meer. Der Fluss hat sich nur eine kleine Scharte frei gewetzt. Bis San Vicente ist die Landschaft eher hügelig und nur da und dort wird ein Blick aufs Meer frei.

Die mittelalterliche Burg von San Vicente:

image

Ein Gedanke zu „Potes – San Vicente

  1. Hallo Herbert!
    Sind ja traumhafte Eindrücke, die du da ins Regennasse Linz vermittelst. Aber kalt ist es offenbar auch auf deiner Tour. Danke für die interessanten Tagesberichte. ich bin im Geiste mit dir, leider nicht von der Kondition.
    Beste Grüße
    Bertl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.