Riaño – Potes

Raus aus den Federn, raus aus dem geheizten Zimmer.

8 Grad. Weste und Handschuhe sind angesagt.

Picos de Europa, Nationalpark. 20 km geht es gemächlich am Bach entlang bergauf.

image

Die Schlucht wird immer enger.

image

Dann weitet sich das Tal wieder zu einer Alm. Die letzten 5 km werden steiler (irgendwo müssen ja die Höhenmeter schließlich anschlagen).

Der Gipfel, 1.600 hm, hüllt sich in Wolken, der Schnee ist in Greifweite. Der Rest des Radtages besteht aus 20 km bergab bis auf 300 hm.

Kurz vor dem Gipfel kommt mir eine Radler Gruppe entgegen. Beim Berg ab fahren bin ich froh: von meiner Seite war der Aufstieg ein Honig lecken im Vergleich. (Waren auch nur 600 hm).

image

Ziemlich durchgefroren nach 20 km bergab ohne Bewegung wärme ich mich mal im geheizten Zimmer des Hostals auf (vor allem die Fingerspitzen).

image

Mit einer Pizza beschließe ich den Abend.

Ein Gedanke zu „Riaño – Potes

  1. Schöne Fotos: die Schlucht erinnert mich an die von Calacuccia auf Korsika. Bei dem Sonnenschein mag man nicht glauben, dass es wirklich so kalt war. Glaub mir bei uns hatte es heute auch 8 Grad, aber bei Mausgrau und Dauerregen waren es gefühlt nur 2,27 Grad ((-;

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.