Lorinha – Rio Maior

Eukalyptus, Golf und Windmühlen

Beim Aufwärmen Richtung Peniche treffen ich einen Franzosen, der den spanischen Jakobsweg schon hinter sich hat. Er dürstet nur so nach Konversation nach mehr als einem Monat alleine unterwegs. Als Therapie dagegen empfehle ich ihm die Warmshowers – bei denen hatte ich immer angeregte Unterhaltungen.

Nach Peniche probiere ich zum ersten Mal Wege abseits der Haupt Routen. Schotter Piste, teilweise Sand. Zuerst Landwirtschaft, dann niegel nagel neue Ressorts. Hauptsächlich unbewohnt. Nebensaison oder Immobilienblase? Ein paar Golfplätze wechseln sich mit Eukalyptus ab – beides extreme Wasser Fresser.

Nach dem Schwenk Richtung Landesinnere schwenke ich noch einmal auf eine Nebenstraße. Steil bergauf, danach dem Grat entlang: Links und rechts reizvolle Kultur Landschaft.

20130430_202850

Und endlich erreiche ich MEINE Windmühle! 3 alte Mühlen, umgebaut zu kleinen Appartements. Im Erdgeschoss eine Küche inkl. Eisenofen zum Einheizen, im ersten Stock ein Doppel Bett und ein Badezimmer. Und ein traumhafter Ausblick rundherum!

20130430_211433

Merke: auch ein blindes Huhn findet in seine Windmühle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.