Jakobsweg zum Quadrat

Ja liebe Leute – für diejenigen, die es nicht mehr geglaubt haben: ich habe ihn doch noch geschafft, den Nachtzug nach Lissabon. Ich bin jetzt später als geplant unterwegs, aber dafür ist es jetzt eine abgerundete Strecke: zweifach unterwegs am Jakobsweg: von Lissabon über Santiago de Compostela nach Barcelona.

Für die Insider: ich habe mich im letzten Moment entschieden, doch nicht mit meinem “Zwergerl“ (dem Faltrad) zu fahren. Ich habe nicht vor, andere Verkehrsmittel ausser dem Rad zu nehmen. Drum empfiehlt sich für diese Tour doch mein ausgewachsenes Trekking Bike.

Lissabon. Was soll ich sagen?

Die Stadt ist erbaut auf sieben Hügeln. Die 3 Tage hier sind ein ausgezeichnetes Training für die kommende Tour (und ich war die letzte Zeit sehr faul ;-).

20130424_200224

Lissabon, die Stadt am Ende der Welt? Hier kannst du das Meer schon riechen. Und die Weite. Und das Abenteuer.

20130425_150629

Lissabon, die Stadt der Azulejos. Der Glanz aus früheren Tagen: die bunt verfließten Häuser.

20130425_153844

Und immer noch sehr präsent: die rote Nelke. Diese Nelke, die die PortugiesInnen den Soldaten in die Gewehr Läufe steckten. Und damit die Diktatur endgültig in die Knie zwangen.

Eh kloar: 25.4. Ist Gedenktag!

2 Gedanken zu „Jakobsweg zum Quadrat

  1. … und wo ist das Foto vom Vollmond über dem Tejo; so ungefähr aus der Perspektive von wo man vor Jahren André Hellers „Teatro de Fogo“ gewundern konnte?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.